Meissner Fenstertechnik GmbH

 

 

Meissner Fenstertechnik GmbH

 

 

 

Sicherheit

 

Türprofilsysteme

 

Übersicht Sicherheit

bei Haus- und Nebeneingangstüren

 

 

 

Schloss

 

Haustürschloss

 

> mehr dazu

 

 

 

Schloss

 

Nebeneing.schloss

 

> mehr dazu

 

 

 

Schloss

 

Profilzylinder

 

> mehr dazu

 

 

 

Bänder

 

Bänder

 

> mehr dazu

 

 

 

Glas

 

Glas

 

> mehr dazu

 

 

Unsere Haustüren bieten schon in der Grundausstattung einen sehr hohen Schutz.

Die einzelnen Komponenten haben wir nachfolgend etwas ausführlicher dargestellt.

 

 

 

 

Haustürschloss

 

 

Haustürschloss

 

 

Haustürschloss LivIng 82 MD a

 

Haustürschloss a
mit dem Türverschluss G.U-SECURY Automatic
Die Automatischen Massivriegel bieten den Vorteil, dass die nur zugezogene Tür so verriegelt, dass die Versicherung diesen Zustand als abgeschlossene Tür anerkennt.

 

Die Haustüren der Variante LivIng 82 MD a sind mit einer 3fach Automatik Sicherheitsverrieglung mit automatischen Massivriegeln ausgestattet.

Weiter gehört zur Grundausstattung:

  • Schlossstulp und Schließblech sind durchgehend und in Stahl verschraubt
  • Standarddrückergarnitur
  • ein Profilzylinder mit Not und Gefahrenfunktion
  • 3 Schlüssel

     

Zertifizierte, VdS geprüfte Sicherheit

nach Klasse A, für die Tür, die sich selbst verriegelt.

 

Die Automatischen Massivriegel bieten den Vorteil, dass die nur zugezogene Tür so verriegelt, dass die Versicherung diesen Zustand als abgeschlossene Tür anerkennt.

Mehr zum Schloss siehe Bild rechts >.

 

Haustürschließblech

Mit diesem Schloss wird ein durchgehendes Schließblech, über alle Schließteile verwendet.

Die durchgehende Konstruktion erhöht den Sicherheitsstandard und der Blendrahmen wird statisch steifer.

Es sieht gegenüber von einzeln eingesetzten Schließblechen schöner aus und ist vom Material in der gleichen Edelstahl ähnlichen Optik wie der gesamte Schlossstulp ausgeführt.

   

 

 

Haustürschloss LivIng 82 MD e

 

Haustürschloss e

3-fach Verrieglung GU mit E-Öffner und Tagesfalle

 

Die Haustüren der Variante LivIng 82 MD e ist nicht mit einer Automatik Sicherheitsverrieglung ausgestattet.

Weiter gehört zur Grundausstattung:

  • Schlossstulp und Schließblech sind durchgehend und in Stahl verschraubt
  • Standarddrückergarnitur
  • ein Profilzylinder mit Not und Gefahrenfunktion
  • 3 Schlüssel

     

Zertifizierte, VdS geprüfte Sicherheit

dieses Schloss verriegelt sich nicht selbst,

da in diesem Fall der E-Öffner nicht funktionieren würde

 

Mehr zum Schloss siehe Bild rechts >.

 

Haustürschließblech

Mit diesem Schloss wird ein durchgehendes Schließblech, über alle Schließteile verwendet.

Die durchgehende Konstruktion erhöht den Sicherheitsstandard und der Blendrahmen wird statisch steifer.

Es sieht gegenüber von einzeln eingesetzten Schließblechen schöner aus und ist vom Material in der gleichen Edelstahl ähnlichen Optik wie der gesamte Schlossstulp ausgeführt.

 

 

 

Nebeneingangstürschloss

 

 

Nebeneingangstürschloss

 

 

 

Die Nebeneingangstüren sind nur mit einer Rollenzapfenverrieglung ausgestattet

 

Mehr zum Schloss siehe Bild rechts >.

 

Im Lieferumfang ist ein normaler Schließzylinder mit 3 Schlüsseln enthalten.

Verglasung oder Schaumplatte sind nur bis 36 mm möglich, 24 mm ist der Standard.

 

Es ist keine Haustür

das sollten Sie bedenken

 

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, das eine Nebeneingangstüre, weder in der Konstruktion, noch versicherungstechnisch als Haustüre geeignet ist.

Im Einbruchsfall kann es zu Problemen mit Ihrem Versicherer kommen, da viele Nebeneingangstüren nicht als in ihren Sinne sichere Eingangstür eingestuft werden.

 

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Versicherer, ob er diese Ausführung als vollwertige Haustür anerkennt.

 

Nebeneingangstürschloss

 

zylinder

 

 

Profilzylinder

 

 

Standard an unseren Haustüren:

Ein Profilzylinder mit Not und Gefahrenfunktion

mit 3 Schlüsseln

 

Das bedeutet: Schlüssel steckt innen, das Schloss lässt sich trotzdem mit dem passenden Schlüssel auch von außen öffnen.

 

 

 

Standard an unseren Nebeneingangstüren:

Ein Profilzylinder ohne Not und Gefahrenfunktion

mit 3 Schlüsseln

 

 

 

 

bänder türen

 

 

Bänder

 

 

 

Es kommen 3 3-teilige Hahn-Bänder zum Einsatz,

diese sind 3D verstellbar, und bestens geeignet die zum Teil hohen Gewichte der Türblätter zuverlässig zu tragen.

 

Die Bänder bieten mehr Sicherheit durch integrierte Einbruchhemmung. Das gilt nur, wenn die Tür nach innen öffnet.

 

Auch nach außen öffnende Türen sind möglich, die Türbänder erhalten dann eine entsprechende zusätzliche Bandsicherung.

 

 
    

 

 

 

Bandsicherung

 

Diese werden optional in den Türfalz auf der Bandseite integriert.

Im geschlossenen Zustand greift der Stahlbolzen in das Gegenstück.

Wenn jetzt die Türbänder entfernt würden, liese sich die Tür trotzdem nicht öffnen.

Zwingend erforderlich bei nach außen öffneden Türen, da hier die Bänder von außen zugänglich sind.

 

Bandsicherung

 

bänder türen

 

 

Glas & Füllungen

 

 

Auch bei Haustürenbeanspruchen verglasungen oder Füllungen die größte Fläche der gesamten Tür in Anspruch.

 

Der Sicheheitsaspekt und die Wahl des richtigen Materials ist entscheidend.

 

Verglasungen

 

Einfache Isolierglasscheiben

Einfache Isolierglasscheiben, egal ob 2 oder 3-fach bestehen aus Floatglas von 4 - 8 mm Stärke, abhängig von der Scheibengröße, welches bei Schlageinwirkung in einzelne Stücke zerbricht.

Das obere Bild zeigt so ein Schadensbild.

 

 

Verbundssicherheitsglas (VSG)

Wesentlich Wiederstandsfähiger wirkt hier eine Außenscheibe aus Verbundssicherheitsglas (VSG).

Hier werden 2 Floatglasscheiben mit einer Folie miteinander verbunden.

Das Schadensbild ist hier ein ganz anderes.

Die Folie verhindert ein Bersten der Scheibe und damit bis zu einem gewissen Grad der Gewalteinwirkung, das Eindringen durch die Scheibe.

 

Verbund-Sicherheitsglas verdankt seine Sicherheitseigenschaften einer reißfesten und zähelastischen Folie zwischen den Glasscheiben. Mittels einer Walzenpresse wird ein so genannter „Vorverbund“ von zwei oder mehr übereinander liegenden Glasscheiben und einer üblicherweise aus Polyvinylbutyral (PVB) oder Ethylenvinylacetat (EVA) bestehenden Folie hergestellt. Im Autoklaven wird anschließend unter Hitze (ca. 140 °C) und Druck (ca. 12 bar) ein dauerhafter Verbund von Glas und Folie geschaffen. (Quelle Wikipedia)

 

 

Durchwurfhemmende Verglasungen P4A

Sie ist durch die DIN EN 1627 definiert und wird ab der Sicherheitsstufe RC2 gefordert.

Am Ende handelt es sich um eine geprüfte und zugelassene VSG Scheibe, welche unter vorgegebenen Bedingungen entsprechenden Wiederstand leistet.

Es geht immer noch weiter, jedoch in der Praxis haben sich VSG und P4A Verglasungen als wirksamen Einbruchschutz bewährt.

 

 

Haustürfüllungen

Haustürfüllungen bieten generell einen recht guten Wiederstand, da die Außenlage der Füllung aus ca. 3 mm starken Material besteht und der Glasanteil meist gering ist zur Gesamtfläche.

Bei größeren Glasanteil  wird hier auch auf VSG Verglasungen zurückgeriffen.

 

Die unteren 3 Grafiken zeigen den Aufbau und den Sitz der jeweiligen Verglasung, bzw. Füllung.

Ersichtlich ist dabei eindeutig, das die flügelüberdeckende Füllungsvariante den größten Wiederstand gegen einen Einbruchsversuch nach innen, mit Gewalt, aufbringt.

 

 

Das Fazit

Im großen Teil der Einbruchsversuche in Häuser, erfolgte der Versuch nicht durch die neue Haustür, sondern eher durch schlecht gesicherte Nebeneingangstüren, Fenster und Balkontüren.

 

Auch dafür haben wir eine Lösung!

 

 

Glas Bruch

 

Glas Bruch

 

 

 

Verglasung mit VSG

 

Verglasung

 

 

Einsatzfüllung

 

Verglasung

 

 

Flügelübergreifende Füllung

 

Verglasung